Follower

Dienstag, 20. Mai 2014

Fliegenpilzkissen, gehäkelter Fliegenpilz - ein Kissen, Geschäftesterben


Irgendwie laden hier die anderen Fotos leider etwas falsch ...
Mehr Fotos findet Ihr immer auch in meinem FB: Pfiffigste Nadel.


So, hiermit habe ich mir ganz bestimmt einen kleinen Traum erfüllt. Nach vielen Unterbrechungen ist das Fliegenpilzkissen nun fertig.

Mitnotiert habe ich auch, gerade der Stiel stellt einen interessanten Häkelbereich dar, da die Reihenhäkelei mit einigen einfachen Maschenkombinationen in eine Rundung gepresst werden konnte.

Sicherlich werde ich mit dieser Rundungentechnik noch einiges ausprobieren können.

Die Anleitung hinterlegte ich gestern hier:

http://www.lamandia.de/de/wollland/article/Haekelanleitung-Fliegenpilzkissen-Fliegenpilz



Als ich heute dann zu einem Termin musste, stellte ich fest, dass
das Kaufhaus WORTMANN; in dem ich ab und zu noch CATANIA kaufte,
geschlossen wurde.
Also zumindest sieht es sehr geschlossen aus.
Da ein weiteres Wollgeschäft in Bochums Innenstadt die CATANIA bereits aus dem Sortiment genommen hatte (zu teuer), wird es immer schwieriger für mich, sie zu beziehen, wenn ich sie mal spontan benötige.

Grundsätzlich bin ich nicht gegen Käufe im Internet,
allerdings ist es schon übel, das allgemeine Geschäftesterben zu erleben.

Hoffe ich also, dass die virtuelle Welt die reale Welt nicht eines Tages
völlig ersetzt.

Euch einen tollen Tag mit Liebe und so!

Steffi



Donnerstag, 15. Mai 2014

Es muss dringend etwas passieren ...





Es besteht der dringende Bedarf, der Durchleuchtung des Familienrechts.
Hierzu verweise ich auf eine Studie, die sicherlich davon profitiert, wenn
Betroffene auspacken, welche Erfahrungen sie aktuell mit dem Familienrecht machen und machten.


http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/berichterstattung-an-die-grundrechteagentur-franet/studie-kinderfreundliche-justiz.html



Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern!

Ja, der Garten. Hier wird heute unsere Ostersuche stattfinden.
Sohn freut sich schon riesig, stellt so seine Fragen zum Osterhasen.
Gestern wollte er wissen, ob es mehrere Hasen gibt. Tja, schwierige Frage. Kann ja sein, dass jedes Kind einen eigenen zur Verfügung hat? Oder ist es so, dass es nur den einen gibt?
Sohn meint, es müssten um die hundert Hasen sein, eben dann doch für jedes Kind einen oder einen für ein paar Kinder mehr.


Also, es ist an der Zeit, mal ein paar schöne Töpfe anzuschaffen. Ich weiß auch nicht, wieso ich teilweise so pragmatisch denke, dass ich dazu neige, häufig diese klassischen sehr einfachen Tontöpfe zu beschaffen. Diesmal aber kaufte ich einen Topf, der weiche Formen zeigt. 
Der Waldmeister blüht momentan so schön. Überall setzt er weiße Akzente, auch hinten im Schattenparadies.

Die Tulpen im Orangebeet sind nun fast verblüht. Ich denke, ich werde auf jeden Fall wieder orangefarbene Tulpen beschaffen. Zunächst warte ich mal ab, was sie im nächsten Jahr so treiben.

Für den Moment bleibt dann noch der kleine Orangepilz, hier und dort 
finden sich noch kleine orangefarbene Blüten. 

In diesem Jahr wird dieses Beet endlich mal kräftig blühen, bin schon ganz gespannt.
Leider hat es nur Morgensonne, daher wählte ich ein paar Schattenpflanzen.
Der Rhabarber schafft`s an dieser Stelle ganz gut, wenn auch keine besonders fette Ernte zu erwarten ist. 
Im Vordergrund: eine Efeukugel.

Neben der Treppe war immer dieses kleine Erdstück. Im letzten Jahr setzte ich hier einen Farn, Waldmeister und eine Funkie. Bald ist es schön zugewachsen.


Eine der Himbeeren ist etwas verirrt, aber sie darf dort gerne bleiben.

Der Eingang zum Schattenparadies wurde durch die Baumfällarbeiten im letzten Jahr stark beschädigt.
Lange wird das Tor, das nun an beiden Seiten unten abgebrochen ist, wohl nicht mehr halten.
Schade, muss ich mal ausmessen, vielleicht kann ich es ersetzen.


Die neue Geranie soll heute noch in die Erde.
Diesmal möchte ich nicht verpassen, sofort Stecklinge anzusetzen.
Bin schon gespannt, ob Sohn den ehrenvollen Job übernimmt, sie österlich zu verstecken.


Vor einigen Jahren legte ich hier ein kleines Beet an. Es ist wenig Erde drin, die inzwischen aber ganz gut durch das Wurzelwerk gehalten wird. Akeleien, Vergißmeinnicht, Waldmeister, typische Schattengartenpflanzen sind genügsam genug, um hier zu wachsen. 

Kletterpflanze, habe den Namen schon wieder vergessen ...


Diese sehr Betondeko liegt auf einem Stein im Schattenparadies. Ich finde sie schön, weil sie so einfach ist.


Die Hühner. Schade, dass sie keine Ostereier legen.


Das Schild ist nun schon ziemlich alt, ich sehe es mir immer noch gerne an. Die Clematis steht kürz vor der Blüte. Gestern bekam sie eine kleine Portion Guano. Viele Blüten trägt sie nie, aber sie werden ziemlich üppig.

Gelb ist eine Farbe, die ich ganz und gar nicht mag. Ich konnte mich inzwischen gerade so darauf einlassen, in der Garageneinfahrt Rosa und Gelb zuzulassen. Die Löwenmäulchen haben den "Winter" überlebt. Die Seitenbeete machen den Eindruck wilder Wucherei. Da sollte ich die Steine mal wieder freilegen.


Fehlende Steine habe ich durch eine sehr genügsame Planze "ersetzt". Auch hier fehlt mir der Name. Sie scheint ein Bodendecker zu sein und wuchert nun über den Topfrand hinweg.

Fette Henne in der Anzucht ...


So, gleich mache ich mich mal in den Garten, ziehe meine Bunnykappe auf und verstecke,
was es zu verstecken gibt.

Euch ein gottgesegnetes Osterfest!

Steffi

Samstag, 12. April 2014

Gehäkeltes Osterkörbchen, es ist oval, Beschreibung



Lose Beschreibung:

Zunächst häkelte ich 2 ovale Grundflächen.
Die Grundflächen wurden mit um die 20 LM begonnen, um die herumgehäkelt wurden.

Die ersten Runden bestanden dabei aus festen Maschen. Ab ca. 3. Runde begann ich, damit es etwas schneller gehen konnte, mit STB-Runden. An den seitlichen Rundungen der ovalen Grundflächen sind die Verdoppelungen aller Runden möglichst symmetrisch eingebaut.
Damit das Körbchen unten also stabil wird, häkelte ich beide Ovale ringsherum Masche für Masche zusammen.

Die Kante für den Rand brach ich mit Relief-STB, die dann direkt in die Zusammenhäkelmaschen gesetzt wurden (= KUM als STB in vorherige FM).

Nach dann weiteren STB-Runden mit Rundenabschluß, setzte ich zu den 
Rüschen an.

Dazu häkelte ich 2-3 LM, die in jedem 2. STB der Vorrunde mit KM fixiert wurden, es entstanden kleine LM-Bögen.

Um jeden kleinen LM-Bogen häkelte ich diese Maschenabfolge: *1KM, 3 x 1/2 STB, 1KM*.

Dan webte ich ein ganz zartes weißes Band ein und positionierte die Schleife.



Noch ein wenig Wurzbeton?


***

Hiermit hinterlasse ich zudem noch kurz Grüße an die 22 und die baldige 55.

Euch einen schönen Tag.

Dienstag, 1. April 2014

Lamandia - Häkelanleitungen



Der Greifling findet liebevolle Erwähnung bei ...
http://aktuelles.lamandia.de/noch-mehr-pfiffigste-haekel-anleitungen/




Julie, ich danke herzlich!!!

Liebe Grüße
Steffi

Montag, 24. März 2014

Minigolfempfehlung in NRW, Duisburg








Nachdem ich mir nun endlich ein neues Navigationsgerät zulegte,
fühlten wir uns frei und animiert, mal eben schnell ins Autochen zu springen, um dann
nach Duisburg zu düsen.

Zwar gibt es in Bochum, nahe des Tierparks und auch nahe des Kemmnader Sees,  Minigolfplätze.
Die probierten wir in den Vorjahren gelegentlich aus, stellten leicht bis schwer verzogene Bahnen fest,
was das Spielen eher zur Frustration machte.

Da ich,
weiß Gott, nicht in der Lage bin, Bahnverkrümmungen genau so zu berechnen,
dass ich das kleine Kugelding dann auch noch mit Linksdrall über Stock und Stein,
Risse und gegen Wind berechnen kann, kam uns die Idee, es müsse doch auch Indoorbahnen geben.
Tatsächlich, es gibt sie.

Eine gigantische Suchmaschine konnte da schnell
konkrete Hinweise geben.

Dass dann auch noch Moonlight oder besser Blacklight hinzukam,
kaum zu glauben. So eine tolle Bahn.
So eine tolle Teppichbahn.
Auf Teppich spielte ich vorher nie.
Teppich ist soooo toll.

Wir, Sohn und ich, empfehlen dringlichst, dies mal
auszuprobieren:

http://moonlight-minigolf.de/index.php?option=com_frontpage&Itemid=1

Kurz anzurufen und zu reservieren, sollte nicht vergessen werden.
Bestimmt ist Minigolf auch gut fürs Gehirn, mit etwas Ehrgeiz können gezielte Schläge zu schnellen Lösungen führen. Allemal besser als dumpf vor dem Fernseher abzuhängen, weil es regnet. :-D
Stolz verkünden wir, mal ganz am Rande, nun seit mehr als einem Jahr fernsehfrei zu sein.


Leider machte ich keine Fotos, wir wollten einfach nur spielen.
Hier geht es zur Galerie:

http://www.moonlight-minigolf.de/gallery2/main.php?g2_itemId=3227

Erinnert Ihr Euch noch an die Neonphase in den 80er Jahren?
Bunt, knallig, etwas schrill.


Mittwoch, 19. März 2014

Verlosung bei Peziperli

Verlosung bei mir!


http://www.peziperli.blogspot.de/2014/03/wollt-ihr-ein-paar-haschen-verlosung.html



Bin begeistert, somit sehe ich das erste Foto von meiner ersten
Verkaufsanleitung für ein Schnittmuster.

Ich danke.
Tolle Idee mit der Verlosung!
Liebe Grüße
Steffi

Samstag, 15. März 2014

gehäkeltes Krokodil, Dawanda pausiert, Lamandia läuft weiter, Schattengarten, Beton, Frauentag






Liebe Häklerinnen,

momentan verkaufe ich keine Anleitungen bei Dawanda, alle Artikel pausieren.
Sollte sich das ändern, werde ich es hier im Blog bekanntgeben.

Einige Anleitungen lud ich inzwischen ja bei Lamandia.de hoch, dort stehen sie Euch zum Download bereit.

In der Zwischenzeit häkelte ich nicht viel.
Einen ganz kleinen, roten Waschlappen für meinen Sohn
und ein Krokodil, mehr war es wirklich nicht.


Gute Nachrichten gibt es aus dem Schattengarten:
ES BLÜHT ETWAS!

Mist, auf meinem heutigen Tagesplan, seit Jahren mache ich diese Tagespläne, sie sind mir sehr wichtig,
stand GARTENTAG.
Gestern wurde ich von einigen lieben Meschen schon darauf aufmerksam gemacht,
dass es ein regnerisches Wochenende werden soll.
In der Tat, dies sehe ich erfüllt. Es tropft da draußen leise vor sich hin.
Vielleicht disponiere ich ein wenig um, es gibt ja noch einen dicken Sack Beton.


Vielleicht gieße ich noch ein Herz? Gartendeko mit Tomatenspießspiralen
wären auch ein Tutorial wert.

In der Anzucht sind: Johannisbeertomaten, eine setzte ich schon raus, um mal zu schauen,
ob sie das Wetter bewältigen kann. Sie sieht bisher stabil aus.

Die Schneeglöckchen sind inzwischen verblüht.

Gestern waren wir im Gartenladen.
Endlich kaufte ich eine neue Gartenschere, Guano, Bodenverbesserer,
Gesteinsmehl und, einen minikleinen Apfelbaum für meinen Sohn.
Da sagte der Baumberater, ein Baum sei ein Lebewesen.
Fand ich lustig, natürlich ist ein Baum ein Lebewesen, was auch sonst?
Dann aber ist auch ein Grashalm ein Lebewesen, das sollten wir mal nicht vergessen?
Sind Schnecken denn auch Lebewesen, oder lediglich kleine Killermaschinen?



Bin schon ganz gespannt, ob meine Schneckenreduzierungsmaßnahmen von 2013 sich in diesem Jahr ablesen lassen. Genauere Hinweise dazu findet Ihr in meinem Schneckenalbum bei FB.




Es war Frauentag. Es gibt so tolle Frauen in dieser Welt,
ihnen möchte ich hiermit einen besonderen Gruß zukommen lassen.
Mädels, fühlt Euch angesprochen!!!
Haltet zusammen!!!

Liebe Grüße
Steffi

Mittwoch, 15. Januar 2014

Huhn oder Möwe?




Noch immer kann ich mich nicht ganz entscheiden, ob Hildegard
ein Huhn oder Möwe ist.

Sie könnte auch einfach nur ein Vogel sein.

Das Schnittmuster für Hildegard ist jedenfalls nun hier zu finden:

http://www.lamandia.de/index.php?cmd=publicShop&action=shop%7Cshow&shopID=53








Donnerstag, 9. Januar 2014

Ein Schnittmuster für einen Hasen, Januar 2014





Oh, das war einmal eine ganz besondere Erfahrung für mich.

Irgendwann erwähnte ich es bestimmt schon mal, dass ich früher oft an der Nähmaschine saß.

Eines Tages hatte ich dazu  einfach, es gab keinen besonderen Grund, keine große Lust mehr.

Nun, Nähen aber geht irgendwie schneller als Häkeln, wenn ein bereits bestehendes Schnittmuster genutzt werden kann.

Da ich jetzt nun mal leider kein Schnittmuster für einen Hasen meiner Wahl besaß,
dachte ich intensiv darüber nach, 
wie eines aufzubauen sein könnte.


Es entstand dieser erste Versuch eines ganz kleinen Hasen.

Hier baute ich zunächst den Körper vom Boden aus auf, um dann einen Kopf
anzusetzen.

Ich setzte 3 Nähte, eine davon war vollends überflüssig, wie sich später zeigte.


Nach der Vergrößerung des ersten Schnittmusters zeigten sich am Prototypen 2 zunächst deutliche Mängel.
Am vorderen Bereich der Nase war ein viel zu großer Bogen (Bleistiftmarkierungen).



Erst Prototyp 3 erbrachte nach weiteren Korrekturen eine annehmbare Form.


Das Problem der Ohren löste ich erst bei Prototyp 3, 4 und 5.



Dann fehlte noch die Ausarbeitung des Schnittmusters, eine strukturierte Bestickung der Nase,
konkrete Überlegungen zu den Augen.




Jetzt ist er fertig.
Ich freue mich riesig, mein erstes verkaufsfähiges Schnittmuster anzubieten:



**********************


Wo bleibt der Winter?
Das soll Erderwärmung sein?

Das Licht sah nach Frühling aus, die Luft fühlte sich an wie Sommerschwüle.

Die Schnecken sind bereits aktiv.

Heute dann plötzlich dieser eher kühle Wind.
Nächste Woche dann Bodenfrost?
Das ist ein Januar, den ich so noch nie beobachten konnte.
Ich erinnere mich an einen sehr warmen Februar vor ein paar Jahren, aber nicht an einen solchen Januar.

Die Calendulasamen keimen draußen bereits.
Kann doch nicht sein, oder?


Die Löwenmäulchen blühen noch. Blüten zu Weihnachten, Silvester und immer noch ...

Wir konnten ihnen nicht widerstehen, erste Primeln sind gekauft.

Wenn es also doch noch kälter wird, angesagt ist es ja, dann hole ich sie rein.
Kommt noch Schnee?

Liebe Grüße