Follower

Samstag, 2. Oktober 2010

Nadelrecycling, Häkelomi vom Tutorial, Lochsterne sind fertig, Zackenlitzen sind fertig.



So oft brechen mir die Häkelnadeln ab.
Die aus den 70er Jahren übrigens nie.
Nein, es sind die neuen, die mit Antirutschbeschichtung,
die ja, so sagt es die Verkäuferin, gar nicht abbrechen können.
Pusteschlabberkuchenblabla! Idealisierte Sichtweise oder Herstellerhörigkeit.
Nein, ich meckere nicht, ich wundere mich nur ...
Pffffffffffffff.

Es sollte eine Geschichtenvorlese-Omi werden, eine Frau Hollebolle,
oder eine Küchenomi. Nur, weil mir immer wieder diese verflixten Häkelnadeln abbrechen,
es hat also inzwischen sein Gutes, ist jetzt eine
Nadelrecycling-Häkelomi 
entstanden.



Bitte Häkelnadeln nie mehr wegwerfen, wenn sie abbrechen!!!


Klar, die Basis ist immer noch die Prinzessin, die Vogelscheuche, die Herbsthexe,
der Feuerwehrmann, der Nikolaus, der Ritter, der Polizist, der Rennfahrer usw, aber
sie ist die erste der Puppen, die jetzt
Klapphüfte, Klappknie, Klappfußgelenke
hat, damit sie sitzen kann.
Kleiner ist sie, damit sie auf den Sessel passt.
 Mit Rock und Tunika ...



... und Brille mit Stange, die zuerst ein Monokl
werden sollte oder noch wird.


--------------------------------------------------

2 Testungen sind fertig.
Beide Anleitungen sind im Lädchen
bei www.pfiffigste.de angekommen.

Beide Testungen gingen superschnell.
Hiermit danke ich Shippy für die
6 (zuerst 7) Zickzacklitzen-Zackenlitzen-Testung.

Weil ich dachte,
die 6 Litzen 
bräuchten eigentlich keine Anleitung,
wenn man mal durchschaut hat, wie es geht,
setzte ich den Preis sehr niedrig an.


 








Liebe Jennifer, 
ganz vielen Dank für Deinen
lieben Testungseinsatz und die tollen Endfotos.

Jennifer nähte noch hübsche Perlen an die Sterne,
wodurch wieder eine neue Idee geboren wurde.

Süüüüüüüß, nä?




--------------------------------------------------------------------------------


So,
und in der Zwischenzeit hab ich mal mit einer kleinen Fotomontage ein
Verlinkungsfoto für Blog und Lädchen gebastelt.
Ja, die Buchstaben hätte ich auch häkeln können,
hatte leider keine Zeit und wollte auch mal austüfteln,
was alles möglich ist, um falsche Wahrheiten zu erzeugen.
:-D

Die obigen Fotos zeigen einige der Buchstaben, die tatsächlich gehäkelt waren,
von jedem gab es nur einen und absolut kein E.
Untendrunter folgt das manipulierte Ergebnis.










Eröffnungsfeier: 10.10.2010




Nicht, dass Ihr jetzt glaubt, ich würde niemals häkeln.
Das klappt leider nicht!!!
:-D

Einige Themen, die ich mir füür diesen Thread merken konnte,
sind jetzt erledigt.

Aber, was ich noch sagen wollte:

Vor ein paar Tagen zählte ich die E-Mails,
die ich nicht beantworten konnte.
Es sind insgesamt 496, inzwischen schon über 500.
Es gab zwar mal meinen Plan, jeden Tag 10 abzuarbeiten und immer die neuen zu schaffen,
aber das klappt nicht.

Wenn mal eine einen Tipp für mich hätte, wie ich es besser machen könnte, wäre ich sehr dankbar!

Immer, wenn ich eine schreibe, kommen so schnell die neuen hinterher, dass ich es nie schaffe.
Und ... weil Eure E-Mails so oft so schön und lieb sind,
tut es mir so oft so leid, dass manchmal keine Antwort zurückkommt.



Liebe Grüße von

Kommentare:

Sinchen hat gesagt…

Hi,
so eine coole Häkeloma :)
Dein Blog gefällt mir sehr, es ist wirklich alles sehr pfiffig hier...
Liebe Grüße von deiner neuen Leserin
Sinchen

Muschelmaus hat gesagt…

Hallo Pfiffigste,
die Häkeloma ist wirklich prima geworden, vom Stern ganz zu schweigen. Hach, das führt mich alles in Versuchung, nein, ich mach erst die Hexe fertig, lach.
Schönes Wochenende
LG von der Maus

KB Design hat gesagt…

Ja das passiert, wenn man so schöne Sachen zaubert! Einen Tip habe ich dir leider auch nicht, nur mir brauchst du nicht zu antworten... :-)).

Liebe Grüsse uns viel Erfolg
Brigitte

Alva hat gesagt…

Na meine Liebe, da hast Du ja ordentlich gewerkelt! Feine Dinge: ich liebäugel mit allem.
Und die mails...pff; die schaffst Du doch ganz pfiffig mit links *g*.

Liebe Grüße

Raphaela hat gesagt…

Mir passiert das gelegentlich auch, mit den abgebrochenen Häkelnadeln. Deshalb habe ich hier noch einen schönen Recycling-Tipp für dich: Aus Fimo kannst du ganz tolle, stylishe Häkelnadelgriffe backen. Sieht super aus, und das sind echte Einzelstücke!
Tschüss und viele Grüße von
Raphaela, die sich noch immer als Testhäklerin für künftige Projekte anbietet. ;-)

Shippymolkfred hat gesagt…

Halllo Pfiffigste
Ach was ist die Omi süß! So eine hätte ich jetzt gerne ich echt.
GLG von einer ziemlich fertigen
Shippy

verflixt-zugenäht hat gesagt…

Wirklich eine süüüüüße Omiiiiiiii! und so modern gekleidet!
Die Zackenlitze sieht auch ganz toll aus, könnte man sogar damit Tshirts veredeln!
Da ich noch nicht so viele Mails bekommen habe, kenne ich leider auch kein Besserwissertipp!
liebe Grüße, Manu