Follower

Freitag, 13. November 2009

Und jetzt ... noch ein kleines Gedicht, Der Weihnachtsbaum

Hab ein wenig in den Blogs gestöbert und fand dieses Gedicht. Ich mag es, weil es nicht alles so hinnimmt, wie es zu sein scheint.
 






Der Weihnachtsbaum


Ein Samen wurde eingepflanzt,
und er wuchs jahrelang.


Bis eine Säge kam und ihn entzweite,
und man ihn fest verschnürte.


An Weihnachten stutzt man ihm sein Bein,
damit er passt in den Ständer hinein.


Jung und Alt schmücken ihn nun fein,
damit er glänzt im schönen Schein.


Ja, dies ist unser Weihnachtsbaum!


Das schrieb Weisse Orchidee

Kommentare:

kitschwelt hat gesagt…

liebe frau pfiffigste...
vielen dank für deinen besuch und deine netten worte in meinem blog.
ich habe in deinem reich herum gestöbert und bin begeistert was man alles häckeln kann. deine schmuckstücke gefallen mir sehr gut ;-)

liebe grüsse und weiterso.. werde wieder kommen..

eve

SchuSaBär hat gesagt…

Nettes Gedicht.

Sarah